Das Leben ist eine Herausforderung, seine Möglichkeiten, Stärken und Wünsche in Übereinstimmung zu bringen und den persönlichen Stil, in Abstimmung mit anderen, an dem Ort, wo man ist, zu gestalten.

Psychotherapie ist eine Möglichkeit, sich mit sich, seinem Leben, seinen Leiden, seinen Wünschen und Bedürfnissen auseinanderzusetzen. Häufige Anlässe dafür sind psychische oder körperliche Leidenszustände, wiederholende Muster im Verhalten, Ängste und Traumata oder die Suche nach dem Sinn im Leben, nach Neuem.

Mir ist die Unterstützung der Selbstwirksamkeit durch den Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung bei gleichzeitigem Erhalt größtmöglicher Autonomie und Selbstverantwortung der Klient*innen wichtig. Ich bevorzuge in meiner Arbeit eine eher kurzzeittherapeutische, prozess- und handlungsorientierte Vorgehensweise, die eher den Charakter von Impulsgebung hat, um den Such- und Lösungsprozess zu unterstützen.

Ich nützte dabei das systemische Handwerkszeug, unterschiedliche Methoden aus der Trauma-Arbeit, externalisierende Methoden (Aufstellungselemente, Systembrett…), Entspannungsverfahren und Imaginationstechniken, Rituale, Methoden zur Körperwahrnehmung und zum Körpererleben. Gemeinsam mit den Klient*innen suche ich nach konkreten und praktischen Handlungsmöglichkeiten. Manchmal nütze ich auch verschiedene Naturräume für die Arbeit.

 

Ich arbeite mit Einzelpersonen, Paaren oder im Familien- Mehrpersonensetting

  • In der therapeutischen Arbeit mit Einzelpersonen verstehe ich mich als Begleiterin bei Suchprozessen im Leben, bei kritischen Übergängen, bei Wandlungs- und Neuorientierungsprozessen, bei Entscheidungen, sowie bei der Bewältigung schwieriger Lebenserfahrungen, Schmerzen und Traumata.
  • In der Paartherapie ist es mir ein Anliegen, die gemeinsame Suche nach einer adäquaten Lebens- und Beziehungsform zu unterstützen und Paare, in Entscheidungsprozessen und in Übergangsphasen wie Trennung/Scheidung, Auszug der Kinder, Außenbeziehungen…zu begleiten. Manchmal müssen alte Verletzungen und festgefahrene Muster begleitet und gemeinsame neue Perspektiven gesucht werden.
  • In der Familientherapie geht es häufig um komplexe Familienkonstellationen und die Abstimmung der verschiedenen Bedürfnisse, Wünsche und Vorstellungen zwischen den einzelnen Familienmitgliedern in ihren unterschiedlichen Entwicklungsphasen.